Ängste

Entwicklungspsychologisch gehören Ängste im Kindesalter zu einer normalen Entwicklung des Kindes. Sie sind normalerweise eher mild, altersspezifisch und als vorübergehend zu betrachten.

 

Treten diese Ängste jedoch übermäßig stark auf,  bleiben über einen längeren Zeitraum bestehen und beeinträchtigen das Alltagsleben Ihres Kindes und das Ihre, sollten Sie sich professionelle Hilfe holen.

 

Etwa 10% der Kinder und Jugendlichen leiden irgendwann während ihrer  Entwicklung unter einer Angststörung. Unbehandelt führt das bei der Hälfte der Kinder und Jugendlichen zu einer ausgeprägten Angststörung/Depression im Erwachsenenalter.

© Schulverweigerung by studio-wendepunkte.at